Veranstaltung | Rechtsextreme Gewalt in Deutschland 1990-2013-Fotografien von Sean Gallup

Veranstaltung | Rechtsextreme Gewalt in Deutschland 1990-2013-Fotografien von Sean Gallup Ein Projekt von Projekt 21 II e.V. in Zusammenarbeit mit dem Militärhistorischen Museum Dresden www.mhmbw.de Freitag, 1. Februar 2013 Beginn: 18 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung „Rechtsextreme Gewalt in Deutschland 1990-2013-Fotografien von Sean Gallup“   Grußwort: Markus Ulbig, Innenminister des Freistaates Sachsen und Schirmherr der Ausstellung. Gastrednerin: Mo Asumang, Autorin, Regisseurin und Schauspielerin.   „Ich habe nie nachgedacht, immer gleich zugeschlagen“,

Mehr lesen

Mitteldeutsche Zeitung | Aussteiger äußern sich zu Rechtsradikalismus

Aussteiger äußern sich zu Rechtsradikalismus | Mitteldeutsche Zeitung VON PETRA KORN, Richard ist 16, als er mit der rechten Szene in Kontakt kommt: Studenten, die sehr nett gewesen seien und ihm viel zu lesen gegeben hätten. „Ich hab‘ das alles gefressen und gefressen“, erzählt der junge Mann, der immer weiter in die Szene hineingeriet. „Je mehr Leute du kennenlernst, desto mehr erzählen die dir. Das ist wie ein riesengroßer Wasserfall,

Mehr lesen

Rechts (dr)außen? | Ein Beitrag auf DresdenEins TV

Rechts (dr)außen? | Ein Beitrag auf DresdenEins TV Täter gibt es viele – Opfer noch mehr. Sean Gallup, ein US-amerikanischer Fotograf hat sich der Thematik gestellt und berichtet mit seinen Bildern von Opfern rechtsextremer Gewalt; aber auch von Aussteigern und noch aktiven Mitgliedern. Das militärhistorische Museum zeigt nun die Fotos in der Sonderausstellung Rechtsextreme Gewalt in Deutschland 1990 – 2013. Dabei wird gerade in jüngster Zeit die Bundeswehr mit rechtsextremen

Mehr lesen

Veranstaltung EX-TREM – Mein Kind in Gefahr!

Präventionsveranstaltung EX-TREM Es ist 19 Uhr!Eigentlich steht ein Elternabend auf dem Progamm! Aber nicht nur Eltern erscheinen, sondern gewollt, werden einige von ihren Kindern begleitet.Mit einer Weiterbildungsreihe für Eltern startete der Elternrat an der Mittelschule Bischofswerda zum Thema: „EX-TREM – Mein Kind in Gefahr!“ Eine Präventionsveranstaltung vom Verein „Projekt21 II“ . Etwa 60 Eltern und Kinder wurden aufgeklärt über Gefahren des Extremismus. Dabeierhielten sie einen Überblick von regionalen rechtsextremistischen Aktivitäten.

Mehr lesen

Schau nicht weg!

Schau nicht weg! Eine Veransstaltung von unserem Partner Frei(e) Zeit Aktiv e.V. Am Freitag den 09.12.2011 ab 18:00 Uhr in der W.Oswald Str.41 Wir sind als Bürger gefordert, etwas gegen das Aushöhlen der Demokratie zu tun. Michael Ankele Um dem braunen Spuk im Gesundbrunnen etwas entgegenzusetzen suchen, suchen Klaus-Dieter Tschano (Frei(e) Zeit Aktiv e.V.), Manja Richter (Steinhaus e.V.- Schulsozialarbeiterin an der Mittelschule Gesundbrunnen Bautzen) ) , Oliver Schneider (Lokaler Aktionsplan

Mehr lesen

Ein weiteres Aussteigerprogramm

Ein weiteres Aussteigerprogramm aus Sachsen Der Landespräventionsrat installiert ein neues Aussteigerprogramm für Rechtsextremisten Der Vorstand des Landespräventionsrates gab heute offiziell den Startschuss für das neue Aussteigerprogramm Sachsen. Das Aussteigerprogramm ist ein Projekt des Landespräventionsrates im Freistaates Sachsen (LPR) und nichtstaatlichen Organisationen. Mit diesem Projekt wird das bisherige Angebot um ein wichtiges Modul erweitert: Der Aussteiger kann durch nichtstaatliche Organisationen sozialpädagogisch begleitet werden. Ausstiegswillige werden unterstützt, der rechtsextremistischen Szene nachhaltig den

Mehr lesen

„ad acta“ – Präventionsarbeit an der 8. Mittelschule Kreischa

Präventionsarbeit an der 8. Mittelschule Kreischa Am 22.11.2010 war der Sozialarbeiter Herr Ankele bei uns zu Gast, um sein neues Projekt „ad acta“ vorzustellen. Sein jüngster Aussteiger Martin begleitete ihn. Im ersten Teil erzählte Herr Ankele uns etwas über die Rechte Szene. Martin bat Michael Ankele, ihm aus der Rechten Szene herauszuhelfen. Im zweiten Teil konnten wir Martin alles über sein Leben als Nazi fragen und wie er sich während

Mehr lesen

Veranstaltung mit Feindbild 2.0 – hinhören, aufhorchen, aufhören

PRÄSENTATION & DISKUSSION Ein Projekt von Feindbild 2.0 Samstag 23. Oktober 2010 16:00 hinhören, aufhorchen, aufhören Musikszenen zwischen jugendlichem Aufbegehren und rechtsextremen Abwegen. Aussteiger/innen aus der rechtsextremen Musikindustrie und Pierre Gehrmann, Bass gegen Hass Landser war bis 2003 in Deutschland die bekannteste neo-nazionalistische Musikband und wurde in einem Präzedenzfall vom Bundesgerichtshof als kriminelle Vereinigung verboten. Einer auf Verschwörung und Mystifizierung basierenden Gruppierung sind die Verbote jedoch nicht unbedingt hinderlich. Jugendkulturen

Mehr lesen

Programm soll Aussteigern aus rechter Szene in Sachsen helfen

Mitteldeutschland Programm soll Aussteigern aus rechter Szene in Sachsen helfen Im vergangenen Jahr wurden in Sachsen 446 Menschen Pfer rechter Gewalt. Der Freistaat will Aussteigern aus der rechtsextremen Szene helfen.Dresden. Ein neues Programm soll Aussteigern aus der rechtsextremen Szene in Sachsen den Weg ebnen. „Die zwei dafür vorgesehenen Stellen in Ost- und Westsachsen werden in den nächsten Wochen besetzt“, kündigte der Sprecher des Innenministeriums, Lothar Hofner, an. 260.000 Euro will

Mehr lesen