Mopo | Sean Gallup – Fotoaustellung im Militärhistorischen Museum Dresden MHM

Morgenpost 07.02.2013 | Sean Gallup – Fotoausstellung im MHM Dresden Ein Projekt von Projekt 21 II e.V. in Zusammenarbeit mit dem Militärhistorischen Museum Dresden Beitrag in der Morgenpost vom 07.02.2013 (Bild anklicken)   WAZ 31.01.2013 | Leben mit der Angst vor Bedrohung und Gewalt Es geht um Kleinstädte wie Geithain, Beeskow oder Eberswalde. Sie sind Schauplätze von Geschichten, in denen eine couragierte Bürgermeisterin, ein vietnamesischer Händler oder ein gegen Neonazis engagierter

Mehr lesen

Mitteldeutsche Zeitung | Aussteiger äußern sich zu Rechtsradikalismus

Aussteiger äußern sich zu Rechtsradikalismus | Mitteldeutsche Zeitung VON PETRA KORN, Richard ist 16, als er mit der rechten Szene in Kontakt kommt: Studenten, die sehr nett gewesen seien und ihm viel zu lesen gegeben hätten. „Ich hab‘ das alles gefressen und gefressen“, erzählt der junge Mann, der immer weiter in die Szene hineingeriet. „Je mehr Leute du kennenlernst, desto mehr erzählen die dir. Das ist wie ein riesengroßer Wasserfall,

Mehr lesen

Interview Spiegel Online | „Die Deutschen sind zu ängstlich“

 Der Spiegel Online | „Die Deutschen sind zu ängstlich“ Michael Ankele hilft Neonazis aus der Szene Das Interview führten Björn Menzel und Jens Kiffmeier Seit zwölf Jahren hilft Michael Ankele Neonazis beim Ausstieg aus der Szene. Im Interview spricht er über die Ignoranz der Deutschen, den NSU und die wichtige Rolle von Dönerverkäufern im Kampf gegen die Rechtsradikalen. SPIEGEL ONLINE: Die Aufdeckung der NSU-Terrorzelle hat einen Großteil der Deutschen wachgerüttelt.

Mehr lesen

Kontorgespräch: Was ist heute extrem?

Kontorgespräch: Was ist heute extrem? Stefan Brangs (m.) im Gespräch mit Michael Ankele, Christian Hartmann, Oliver Schneider und Olaf Vahrenhold (v.l.n.r.). In Fortsetzung seiner erfolgreichen Veranstaltungsreihe „Kontorgespräche“ hatte Stefan Brangs Bürgerinnen und Bürger eingeladen, um mit vier Experten über Extremismus zu diskutieren. Thema und Qualität des Podiums garantierten für einen interessanten Gesprächsabend in dessen Verlauf immer wieder deutlich wurde, dass die Problematik vielschichtig ist und es keine einfachen Lösungen gibt.

Mehr lesen

Das Bild des Vaters

Das Bild des Vaters Ein Beitrag der SZ vom 05.04.2011 von Thomas Trappe Ein Junge gerät in die rechtsradikale Szene. Seine Mutter durchleidet die Hölle. Doch Sie gibt nicht auf und kämpft um ihn. Wenn die Mutter Robert in Ruhe gelassen hätte, wäre er in der rechten Szene versackt. Michael Ankele

Mehr lesen

Warum aus Kindern Neonazis werden

Warum aus Kindern Neonazis werden Thomas Trappe für den „tagesspiegel“. Bei den Rechten suchen Jungen nach Vaterersatz, sagen Experten – und raten den Familien: Gebt eure Söhne nie auf! Besuch bei Eltern, die genug Geduld hatten Ramona Bayer* merkte lange nichts, oder wollte nichts merken. Die seltsame Musik, die ihr pubertierender Sohn hörte, die Springerstiefel, die er trug, die Reichskriegsflagge im Kinderzimmer – all das ignorierte sie über Monate, bis

Mehr lesen

„ad acta“ – Präventionsarbeit an der 8. Mittelschule Kreischa

Präventionsarbeit an der 8. Mittelschule Kreischa Am 22.11.2010 war der Sozialarbeiter Herr Ankele bei uns zu Gast, um sein neues Projekt „ad acta“ vorzustellen. Sein jüngster Aussteiger Martin begleitete ihn. Im ersten Teil erzählte Herr Ankele uns etwas über die Rechte Szene. Martin bat Michael Ankele, ihm aus der Rechten Szene herauszuhelfen. Im zweiten Teil konnten wir Martin alles über sein Leben als Nazi fragen und wie er sich während

Mehr lesen